Franz Simperl zum neuen Rocker II:

Fazit: Toller Bausatz, Klang 1A und das Highlight: der Support vom Georg!

 

Aber der Reihe nach: Irgendwann entstand bei mir der Wunsch nach einem Röhrenverstärker. Es sollte etwas Erschwingliches und trotzdem Höherwertiges sein und ein China-Teil kam für mich nicht in Frage. Ein Bausatz musste also her, und das trotz meiner dürftigen Elektronikkenntnisse. Schon die ersten Telefonate mit Georg Ruppert von Pure Dynamics haben mich überzeugt, dort an der richtigen Adresse zu sein.   Mehr

The Rocker II

So einfach wie möglich, aber nicht einfacher

Unser günstigster Bausatz folgt dem Motto von Albert Einstein und besticht mit seidigem Klang, aber dennoch knackigem, druckvollem Bass, eine hervorstechende Eigenschaft der EL34. Der seit April 2014 verfügbare neue Rocker II ist eine konsequente Weiterentwicklung und glänzt mit kanalgetrennten Stromversorgungen, getrennten Kathodenwiderständen für die Endröhren, verbesserter und flexibler Spannungsverstärker und Phaseninverter sowie optimierten, neuen Platinenlayout. The Rocker II spielt noch wesentlich dynamischer auf, bietet eine breitere Bühnenabbildung und kann mit nicht gepaarten Röhren umgehen.

 

Der Rocker II ist sehr universell ausgelegt, so können z.B. auch viele andere Röhrentypen wie die EL-34, 6CA7, 6L6, 5881, 7027A, 7591 und KT-88 eingesetzt werden. Viele andere Endröhren können ebenso verwendet werden, erfordern aber kleine Schaltungsanpassungen, bitte im Falle des Falls um Kontaktaufnahme.

Der pfiffige Aufbau mit der doppelseitigen Platine erspart viel Arbeit und ermöglicht die universelle Verwendung in offenen und geschlossenen Gehäusen. Eine Motor-Poti Eingangsplatine ist ebenso für den Vollverstärker verfügbar wie unsere DACT-Eingangsplatine mit High-End-Stufenschalter-Lautstärkeregelung!

Bauanleitung

Die Bauanleitung umfasst Schaltpläne, Verdrahtungspläne, Fotos und Bauteillisten zum Zusammenbau von Endstufen und Vollverstärkern einschließlich Tipps zum Bau des Gehäuseunterteil. Die aktuelle Version ist 3.2, der Umfang ist über 38 Seiten.