STS digital: Mastertapes, Schallplatten und CDs

Fritz de With ist ein Audiophiler und ein Toningenieur mit dem Know-How und der Erfahrung aus seiner Zeit als Toningenieur seit den 1970er Jahren bis heute. Er ist verantwortlich für alle Aufnahmen und die kritische Qualitätskontrolle. Selbstverständlich verwendet er bei seinen Aufnahmen seinen selbst entwickelten MW Coding Process und arbeitet bei den finalen Mastering zusammen mit seinem Kollegen Arjan Rietvink von Arjan Rietvink Online Mastering.

Jede Aufnahme von STS zeichnet sich aus durch:

  1. Den warmen, natürlichen Sound, die akustische Instrumente einfach haben, der aber von Tontechnikern oft nicht eingefangen wird
  2. Ortbarkeit und Identifikation von einzelnen Musikern auf der akustischen Bühne
  3. Exakte Phase einer jeden Aufnahme, sowohl elektrisch (gute Kabel-/Lichtleiter-Verbindungen etc.) als auch akustisch: die akustische Phase muss durch korrekte Microphonaufstellung gewährleistet werden
  4. Symmetrie in der Aufnahme: das erfordert, dass die Microphone so plaziert werden, dass im linken und rechten Kanal der gleiche Signalpegel aufgenommen wird. Es dürfen keine Mono-Stützmicrophone an den extrem rechts und links verwendet werden.
  5. Transparenz. Dabei ist keine scharfe, helle Aufnahme gemeint, sondern eine sanft Klangreinheit und Durchhörbarkeit, durch die eine wunderbar dreidimensionale Bühnenabbildung erreicht wird.

Aufnahmen