Thomas Mahlmann zur 807 Little Magician und Keramix

"Nach ca. 14 Tagen meiner Bestellung des „little Magician“ bei Herrn Ruppert erreichte mich ein gut 20 Kilogramm schweres Paket. Beim Auspacken fiel sofort die sehr hochwertige Verarbeitung des kompletten Edelstahlgehäuses auf. Auch die mitgelieferten elektronischen Bauteile und die Platinen sind von hoher Qualität.

Der spätere Zusammenbau gestaltete sich dank guter Anleitung und Bestückungsaufdruck auf den Platinen einfach. Was fehlte war allerdings ein Belegungsplan für den Netztrafo. Dummerweise merkte ich dies erst kurz vor erster Inbetriebnahme Samstagnacht. Also schrieb ich gleich eine Mail an Herrn Ruppert. Zu meiner Überraschung antwortete er mir gleich am Sonntagmorgen und mailte mir kurzerhand die Belegung. Super Service!!!

Für den Zusammenbau sollte man sich etwas Zeit nehmen. Die Platinen sind zwar schnell bestückt jedoch benötigt man für die Verdrahtung noch eine ganze Weile. Außerdem sollte man sich die Reihenfolge des Zusammenbaus gut überlegen, da einige Teile (wie z.B. die Lautsprecherklemmen) nur noch schwer zu erreichen sind, wenn die Platinen eingebaut sind.

Der Verstärker funktionierte sofort problemlos nach Zusammenbau. Der erste Klangeindruck war auch ohne Aufwärmphase schon richtig gut. Nach warmlaufen der Röhren zeigt der Verstärker dann aber erst richtig, was in ihm steckt. Das Klangbild ist sehr dynamisch. Der Raum wird schön weit und tief dargestellt. Dabei haben Stimmen oder Instrumente aber ihren festen Platz in diesem Raum und werden sehr angenehm voneinander getrennt herausgearbeitet. Die Höhen sind sehr klar, nerven aber nie. Selbst hohe Stimm- oder Saxophonlagen können über längere Zeit schmerfrei gehört werden. Die Bässe sind schön tief und staubtrocken. Ich betreibe die 807 momentan (noch) als Triode ohne Gegenkopplung. Auf der Selbstbaumesse in Gelsenkirchen konnte ich die 807 als Pentode im Zusammenspiel mit der Keramix hören. Ich war so begeistert von der gesamten Kette, dass ich mir die Keramix noch bauen und den Verstärker als Pentode betreiben werde.

Den Preis von gut 1000,- € für den Vollverstärker halte ich dabei für günstig, wenn man bedenkt, welchen Gegenwert man dafür erhält. Sicherlich, man bekommt einen VR 70 E (den ich auch besitze) für knapp unter 400,- €. Die gebotene hohe Verarbeitung und der tolle Klang des „little Magician“ sind aber nicht mit dem Dynavox Verstärker vergleichbar. Hier liegen einfach Welten dazwischen."

19.11.07, Thomas Mahlmann

 

"Leider hat es etwas gedauert, bis die Chassis eine angemessene Behausung hatten (s.Anhang). Die Mühe hat sich jedoch gelohnt. Der untere Teil des Gehäuses ist mit Sand gefüllt. Die Box harmoniert mit der little Magician ausgesprochen gut. Klasse Auflösung und trockener, tiefer Bass. Eine zusätzliche Pegelanpassung des Hochtöners ist meines Erachtens nicht notwendig."

 

27.3.2008, Thomas Mahlmann

Produkte

KIT 807 Little Magician
Keramix von Thomas Mahlmann